Login

Voice Analytics

Marktforschung mittels Sprachanalyse

Die automatische Analyse von Emotionen für die Marktforschung zählt seit einigen Jahren zu den Forschungsschwerpunkten des NIM. Gemeinsam mit Ingenieuren der Universität Augsburg und dem Start-up audEERING hat das NIM ein Instrument entwickelt, das Emotionen anhand der Stimme erfasst.

Mit der Entwicklung der Mimikanalyse hat das NIMbereits eine ausgeklügelte Software zur automatischen Mimikanalyse entwickelt. Allerdings fehlen zur vollständigen Erfassung von Emotionen in manchen Situationen visuelle Kanäle, zum Beispiel bei Telefoninterviews. Zudem sind nicht alle emotionalen Zustände anhand der Mimik messbar, dazu zählt das sogenannte „Arousal“, also der Grad der emotionalen Erregung. Dieses ist ein wichtiger Indikator für die persönliche Relevanz von Erlebnissen.

Voice Analytics – „Die Stimme des Verbrauchers zum Klingen bringen“

Um den Einsatzbereich der Emotionsanalyse zu erweitern, hat das NIM gemeinsam mit Ingenieuren der Universität Augsburg und dem Start-up audEERING ein Instrument entwickelt, das Emotionen anhand der Stimme erfassen kann. Die aktuelle Version der Software ermöglicht die automatische Erkennung emotionalen Arousals in mittlwerweile fünf Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Chinesisch und Russisch.

Kooperationspartner:

audEERING GmbH

Prof Dr. Björn Schuller
(Universität Augsburg, Imperial College London)

 

Publikationen:

Dieckmann, A., & Unfried, M. (2020). Thrilled or Upset: What Drives People to Share and Review Product Experiences?, NIM Marketing Intelligence Review, 12(2), 56-61.

Eyben, F., Unfried, M., Hagerer, G., & Schuller, B. (2017). Automatic multi-lingual arousal detection from voice applied to real product testing applications. Proceedings of the 42nd IEEE International Conference on Acoustics, Speech, and Signal Processing, ICASSP, New Orleans, LA, USA.