Login

Neue Tools zur Entscheidungsunterstützung

Neue Tools zur Entscheidungsunterstützung: Wie können neue Technologien genutzt werden, um Entscheidungsträger zu unterstützen?

„Wenn Sie jemanden dazu ermutigen wollen, etwas zu tun, machen Sie es ihm leicht.“ Richard H. Thaler

Seit Kahnemans nobelpreisgekröntem Forschungsprogramm zu Heuristik und Verzerrung gibt es eine wachsende Tendenz, die menschliche Entscheidungsfindung als inhärent fehlerhaft zu betrachten. Darüber hinaus stellt bereits die schiere Quantität und Komplexität der Informationen heute für Entscheidungsträger eine große Herausforderung dar.

Jedoch können neue Technologien und Tools eingesetzt werden, um die Entscheidungsfindung zu unterstützen und letztlich die Kompetenzen zu erweitern: Das Emotion Tracking in Echtzeit kann für Bio-Feedback genutzt werden: Beispielsweise um Entscheider vor potenziell schädlichen Auswirkungen starker Emotionen zu warnen oder um bei einer beobachtbaren Verwirrung rechtzeitig beratend zur Seite zu stehen. Neue Conversational Interfaces können helfen, anfängliche Barrieren und Ängste zu überwinden, wenn Menschen in komplexen Informationsumgebungen vor schwierigen Entscheidungen stehen. Denn auch kleine Veränderungen an der Entscheidungsarchitektur („Nudges“ oder auf deutsch Stupser) können große Auswirkungen haben.

Diese faszinierenden neuen Möglichkeiten werfen viele Forschungsfragen auf, von denen aktuell auch einige am NIM diskutiert werden:

  • Wie kann der Bedarf an Entscheidungsunterstützung festgestellt werden? Welche biometrischen Tools sind hilfreich und wie bestimmt man das beste Timing?
  • Wie sollte eine Entscheidungsunterstützung gestaltet sein, um von den Nutzern angenommen zu werden, ohne zu Unmut oder gar Widerstand zu führen?
  • Gibt es einen Weg, Entscheidungen zu unterstützen und gleichzeitig die Kompetenz der Nutzer zu erhöhen, um positive Effekte für neue Entscheidungsumgebungen verallgemeinern zu können?
  • Wie können neue Technologien daran mitwirken, die Lücke zwischen Intention und Verhalten zu schließen? Können neue Technologien Entscheidungsträgern dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen und ihren Werten gerecht zu werden?

Unsere Projekte zu dem Forschungsthema: