Login

Virtuelle Realität als Einkaufsumgebung

Produktdarstellungen mit Virtual-Reality- als auch Augmented-Reality-Technologien lassen sich experimentell kontrollieren und eignen sich daher ideal für Marktforschungsstudien. Die Frage ist, wie unterscheidet sich der Kaufentscheidungsprozess in einer virtuellen Umgebung von Onlineshopping einerseits und dem Einkaufen im stationären Ladengeschäft andererseits? Und wie lassen sich die einzigartigen Möglichkeiten der neuen Technologien – wie etwa eine adaptive Entscheidungsunterstützung durch Suchhinweise oder eingeblendeten Zusatzinformationen – noch effektiver nutzen? In einer interdisziplinären Kooperation mit Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld, und Marketing-Experten der Universität Süddänemark untersuchte der GfK Verein (heute: Nürnberg Institut für Marktentscheidungen) diese und weitere Fragen.

Kooperationspartner:
PD Dr. Jella Pfeiffer, KIT https://im.iism.kit.edu/team_421.php
M.Sc. Christian Peukert, KIT https://im.iism.kit.edu/team_1060.php
Dr. Thies Pfeiffer, CITEC https://www.cit-ec.de/de/zentrallabor/staff/dr-rer-nat-thies-pfeiffer
Prof. Dr. Martin Meißner, SDU